Trimum

TRIMUM - Musik für Juden, Christen und Muslime

Material und Publikationen

Wir finden: Interreligiös-musikalische Begegnugen sind so bereichernd und wertvoll, dass wir auch anderswo dazu anstiften wollen. Wir möchten unsere Erfahrungen und Arbeitsergebnisse deshalb nicht für uns behalten, sondern arbeiten daran, sie öffentlich verfügbar zu machen.

Deutschlands erstes interreligiöses Liederbuch ist da!

Es wurde lange herbeigesehnt – immer wieder wurden wir in den letzten Jahren am Rande unserer Workshops und Konzerte danach gefragt – und nun ist es endlich da: Das erste Trimum-Liederbuch „Gemeinsam feiern und singen“, herausgegeben von Bettina Strübel und erschienen im renommierten Musikverlag Breitkopf&Härtel.

mehr dazu…

Neuerscheinung (Dezember 2016): “Singen als interreligiöse Begegnung”.

Können Juden, Christen und Muslime miteinander singen? Können sie ihre sakrale Musik miteinander teilen? In Aufsätzen von Bernhard König, Tuba Isik und Cordula Heupts und in Gesprächen mit namhaften Expertinnen und Experten aus Theologie und Musik werden Grundzüge einer »Theorie des interreligiösen Singens« entwickelt.
mehr dazu…

Die vielen Stimmen Davids. Ein Konzert und seine Entstehung – auf DVD.

Musik sprengt religiöse Ketten (Stuttgarter Nachrichten)
Wenn Kunst die Welt verändert (ZDF)

Juden, Christen und Muslime singen gemeinsam gegen die Hassgesänge und Lockrufe all derer an, die ihren Glauben oder Unglauben mit einem „Rechthaben um jeden Preis“ verwechseln: Ein interreligiöses Gesamtkunstwerk, gemeinsam konzipiert und auf die Bühne gebracht von jüdischen, christlichen und muslimischen Musikerinnen und Musikern, Theologinnen und Kantoren, Komponisten und Wissenschaftlerinnen. Informationen zur DVD-Bestellung