Trimum

TRIMUM - Musik für Juden, Christen und Muslime

TRIMUM beim Deutschen Evangelischen Kirchentag 2017 in Berlin

Allen, die TRIMUM bisher noch nie live erleben konnten, wird sich im Mai 2017 eine einmalige Gelegenheit bieten: Ein Tag lang TRIMUM zum Mitmachen - und ein jüdisch-christlich-muslimisches »Fest der Verschiedenheit«. Am 25. und 26. Mai 2017 in Berlin.
mehr dazu…

Soeben erschienen (Dezember 2016): »Singen als interreligiöse Begegnung«.

Können Juden, Christen und Muslime miteinander singen? Können sie ihre sakrale Musik miteinander teilen? In Aufsätzen von Bernhard König, Tuba Isik und Cordula Heupts und in Gesprächen mit namhaften Expertinnen und Experten aus Theologie und Musik werden Grundzüge einer »Theorie des interreligiösen Singens« entwickelt.
mehr dazu…

Juni 2016: Bundespreis Kulturelle Bildung (BKM-Preis) für TRIMUM.

Zum achten Mal wurde in Schloss Genshagen (Ludwigsfelde) der Bundespreis Kulturelle Bildung der Staatsministerin für Kultur und Medien (BKM-Preis) verliehen. Stellvertretend für den Trimum e.V., den Chor und das Referententeam von TRIMUM konnten Chorleiterin Bettina Strübel und die beiden Vereinsvorsitzenden Serap Ermis und Alon Wallach einen mit 20.000,- Euro dotierten ersten Preis entgegennehmen. Zwei weitere erste Preise gingen an die Projekte »Frankfurt liest ein Buch« (Frankfurt/Main) und »Tinkertank - Kreativ mit Technik« (Ludwigsburg).

Die vielen Stimmen Davids. Ein Konzert und seine Entstehung - auf DVD.

Musik sprengt religiöse Ketten (Stuttgarter Nachrichten)
Wenn Kunst die Welt verändert (ZDF)

Juden, Christen und Muslime singen gemeinsam gegen die Hassgesänge und Lockrufe all derer an, die ihren Glauben oder Unglauben mit einem »Rechthaben um jeden Preis« verwechseln: Ein interreligiöses Gesamtkunstwerk, gemeinsam konzipiert und auf die Bühne gebracht von jüdischen, christlichen und muslimischen Musikerinnen und Musikern, Theologinnen und Kantoren, Komponisten und Wissenschaftlerinnen. Informationen zur DVD-Bestellung