Trimum

TRIMUM - Musik für Juden, Christen und Muslime

Wie klingt das Land heute?

Sechs schwäbische Ortschaften – sechs abenteuerliche interkulturelle Wochenenden. Zwischen November 2019 und April 2020 zieht die “Heimatkarawane” von Ort zu Ort und stiftet im Ländle zu theatralischen und musikalischen Begegnungen an. Alteingesessene Kulturvereine (Chöre, Theatergruppen, Musikvereine…) treffen auf Geflüchtete, die in der jeweiligen Stadt oder Gemeinde ein neues Zuhause gefunden haben. Binnen dreier Tage wird unter professioneller Anleitung ein offener Prozess des Kennenlernens, Sich-Austauschens und Experimentierens durchlaufen, an dessen Ende etwas Neues entstanden sein wird: Interkulturelles Dorfmusiktheater? Neue schwäbisch-arabische Volkslieder? Blasmusik mit Jonglage? Wir wissen es noch nicht und werden uns gemeinsam mit den jeweiligen Akteur*innen immer wieder neu auf das Abenteuer einlassen, die passenden Klänge, Szenen und Darstellungsformen für ihre Stadt oder Gemeinde zu finden.

Die Referent*innen stammen aus den Teams von Trimum und den Stage Divers(e) Esslingen: Eine Kooperation, die sich bereits bei unserem großen Projekt Fugato bewährt hat.

Die Termine
Hayingen , 15.11. bis 17.11.2019, 
Zwiefalten, 22.11. bis 24.11.2019, 
Riedlingen, 29.11. bis 01.12.2019, 
Hülben, 21.02. bis 23.02.2020, 
Sigmaringendorf, 03.04. bis 05.04.2020, 
Emerkingen, 17.04. bis 19.04.2020,
Reutlingen, 08.05. bis 10.05.2020 (anlässlich des 100-Jahre Jubiläums des Landesverbandes Amateurtheater BW).

Die Akteure
Projektleitung: Lisanne McDowell
Künstlerische Leitung (Theater): Babette Ulmer
Künstlerische Leitung (Musik): Bernhard König

Weitere Informationen auf www.heimatkarawane.de

Logo Heimatkarawane

Träger: Landesverband Amateurtheater Baden Württemberg e.V.
in Kooperation mit Stage Divers(e), Kulturzentrum Dieselstraße Esslingen und Trimum.

Veranstalter Heimatkarawane

Das Projekt „Heimatkarawane – Wie klingt das Land heute?“ wird gefördert durch die LEADER-Regionen Oberschwaben und Mittlere Alb sowie die „Lernende Kulturregion Schwäbische Alb“ im Rahmen von „TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel“, einer Initiative der Kulturstiftung des Bundes.

Förderer Heimatkarawane