Trimum

TRIMUM - Musik für Juden, Christen und Muslime

Die zwei Seiten Europas

Europa liegt uns am Herzen und beschäftigt uns auf vielerlei Weise: Ein Liebeslied, eine Jubiläumsfeier, Aktivitäten rund um den Wahlsonntag. Und ein Requiem für jene, die starben, weil sie Europäer*innen werden wollten.

Europa feiern: Offenes Singen am Wahlsonntag

Das Stadtteilkantorat lädt ein

Einfach nur den Stimmzettel abgeben? Da geht noch mehr! In unserem preisgekrönten Hamburger Stadtteilprojekt, dem Stadtteilkantorat Mümmelmannsberg, werden wir am kommenden Wahlsonntag Europa feiern: Mit Liedern aus Europa, Kaffee und Kuchen und der öffentlichen Premiere unseres neuen Stadtteil-Videos „Willkommensklänge“. Und mit Einblicken in unser Kooperationsprojekt mit der örtlichen AWO-Sozialstation „Haus Billetal“, wo wir musikalische Brückenschläge zwischen alteingesessenen Senioren und Geflüchteten versuchen.
Am Sonntag, 26.05.2019 im Gemeindezentrum Mümmelmannsberg (Havighorster Redder 30, direkt neben dem Wahllokal). Mehr zum Stadtteilkantorat…

Musikalischer Wahlaufruf

Senioren aus ganz Europa singen einen “Love song to Europe”

Eine Woche vor der EU-Wahl haben Senior*innen aus Belgien, Dänemark, Deutschland, Estland, Georgien und Griechenland gemeinsam einen „Love song to Europe“ aufgeführt. Im Text des Liedes erinnert die Generation der um-die-70-Jährigen daran, dass ein friedliches Europa ohne Grenzen keine Selbstverständlichkeit ist und ruft dazu auf, diese Idee zu bewahren. Sinngemäß heißt es im vielsprachigen Songtext in unterschiedlichen Sprachen: „Unsre Väter bekämpften einander, für unsere Kinder ist das Reisen Normalität. Wenn es jemanden gibt, der weiß, wie wertvoll dieses Europa ist, dann sind wir das!“
Das Lied entstand am Rande des europäischen Seniorentheater-Festivals stAGE! in Esslingen am Neckar und wurde spontan und ohne vorangehende Probe zur Abschlussfeier des Festivals gesungen.

25 Jahre Stiftung Genshagen: Doppelter Trialog

Besonders stolz sind wir, das musikalische Rahmenprogramm zur Jubiläumsfeier der Stiftung Genshagen beisteuern zu dürfen, die sich seit 25 Jahren dem Dialog im Weimarer Dreieck (Frankreich – Deutschland – Polen) und der kulturellen Bildung in Europa widmet. In unseren musikalischen Beiträgen wird sich ein „doppelter Trialog“ abbilden: Die ausgewählten Stücke stehen sowohl für die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der drei monotheistischen Religionen als auch für die Jahrhunderte alte Tradition des kulturellen Austauschs zwischen Frankreich, Polen und Deutschland.
25 Jahre Stiftung Genshagen – am 07.06.2019 im Brandenburgischen Schloss Genshagen (geschlossene Veranstaltung).

Festung Europa: Das Sterben im Mittelmeer geht weiter

Bei allem „Ja“ zu einem friedlichen und vielfältigen Europa ohne Grenzen wollen wir auch die andere Seite nicht vergessen: Ein Kontinent, der zur Festung geworden ist und Menschen sterben lässt, weil sie auf Europa hoffen und selber Europäer*innen werden wollen.
Das Sterben im Mittelmeer geht weiter – auch 2019. Die Öffentlichkeit hat sich weitgehend abgewandt, private Seenotretter werden kriminalisiert und müssen mit hohen Strafen rechnen. Wenn Sie etwas dagegen tun wollen, informieren Sie sich über die Arbeit einer der folgenden Initiativen und unterstützen Sie sie:
seebruecke.org
solidarity-at-sea.org