Trimum

TRIMUM - Musik für Juden, Christen und Muslime

TRIMUM beim Deutschen Evangelischen Kirchentag 2017

»Können Juden, Christen und Muslime miteinander Abendmahl feiern?«

So fragten wir anlässlich des Reformationsjubiläums beim Deutschen Evangelischen Kirchentag in Berlin - und präsentierten mit »Hören und schmecken. Ein Fest der Verschiedenheit« eine mögliche Antwort auf diese Frage: : Am Vorabend des Ramadan begegneten sich christliches Abendmahl, jüdische Sabbatfeier und islamisches Abendgebet in einer gemeinsamen Veranstaltung.

Die Reaktionen des Publikums waren überaus lebending und kontrovers. »Ein islamisches Abendgebet beim Kirchentag - muss das denn sein?« fragten die einen. »Historisch« und »wegweisend« fanden die anderen. Nun stellen wir die Lieder und Texte von »Hören und schmecken. Ein Fest der Verschiedenheit« online zur Verfügung: Zur Nachahmung, Weiterentwicklung und Diskussion.

Die Texte und Lieder

Thementag Interreligiöses Singen (Donnerstag)

Insgesamt 20 Stunden TRIMUM zum Miterleben bot unser Thementag: Am 25. Mai 2017 wurde die Heilige-Geist-Kirche in Berlin Moabit ganztägig zum Treffpunkt für alle, die ihren musikalischen, kulturellen und religiösen Horizont erweitern wollten.

»Wie klingt, was du glaubst?« fragten wir in mehreren Improvisationsworkshops und einer Fotoausstellung. Eingerahmt durch trialogische Tagzeitengebete ließen wir uns hinter die Kulissen unserer Arbeit schauen, luden zu einem interkulturellen Abendkonzert mit geflüchteten Musikern ein und präsentierten Kostproben aus Deutschlands erstem interreligiösen Liederbuch.

Das gesamte Programm des Thementags im Überblick

2) Hören und Schmecken. Ein Fest der Verschiedenheit (Freitag)

Nicht alles werden wir teilen können: Jede Religion kennt Bereiche, die allein den jeweiligen Gläubigen vorbehalten sind. Wir werden diese Grenzen ernst nehmen, respektieren und wertschätzen. Mehr noch: Wir werden sie mit musikalischen Mitteln gestalten. Und so - singend, hörend und schmeckend - unsere Unterschiedlichkeit feiern.

3) Zum Reformationsjubiläum: Ein Lied über Martin Luthers Judenfeindlichkeit.

Ein Lied über Martin Luther, den Juden- und »Türken«-Hasser: Giftiger Keim heißt das »etwas andere« Reformationslied, das TRIMUM zum diesjährigen Reformationsjubiläum beigesteuert hat. Erschienen ist es im neuen, gemeinsamen Liederbuch Freitöne der Evangelischen Kirche in Deutschland und des Deutschen Evangelischen Kirchentags.

Die Noten gibt's auch hier als kostenlosen Download