Trimum

2013 - Miteinander singen?

Librettowerkstatt

Ihre theoretische und theologische Basis und Legitimation erhalten die verschiedenen praktischen Bestandteile von Trimum in der »Librettowerkstatt«. Hier werden die theoretischen Grundlagen eines interreligiösen Musizierens erforscht und textliche Bausteine für eine eigenständige »Musik des Trialogs« zusammengetragen. Anders als die anderen Projektmodule beschränkt sich die Librettowerkstatt nicht auf den Großraum Stuttgart, sondern basiert auf einer länderübergreifenden Kooperation mit verschiedenen Hochschulen und Ausbildungsinstituten.

Den Anfang machte im Sommersemester 2013 das Institut für Hermeneutik und Dialog der Kulturen an der Universität Tübingen (Prof. Christoph Schwöbel). In einem eigens eingerichteten Seminar zum Thema »Religion und Musik in Judentum, Christentum und Islam« suchten Studierende der evangelisch-theologischen Fakultät und des Zentrums für islamische Theologie gemeinsam nach den ästhetischen, theologischen und literarischen Voraussetzungen einer »Musik des Trialogs«.